Lesestoff

Buch -Blutzeugen / 3.Auflage-

In den Korb

Die 3. erweiterte Auflage!

-Beiträge zur Praxis des politischen Kampfes in der Weimarer Republik-

Die Blutzeugen der nationalsozialistischen Bewegung wurden im Dritten Reich regional und überregional als Märtyrer des weltanschaulichen Kampfes geehrt. Trotzdem sind nur wenige Namen und Lebensbilder dieser Männer und Frauen bekannt. Die Heldenverehrung konzentrierte sich seit Kriegsbeginn auf die gefallenen und hochdekorierten Soldaten der Wehrmacht. Parteisoldaten, "die Rotfront und Reaktion erschossen", traten hingegen zurück und gerieten nach 1945 nahezu in Vergessenheit. Wer mehr als nur Namen über diese Gefallenen der Bewegung erfahren will, stößt meist ins Leere oder auf sehr begrenztes Material. Horst Wessel, Albert Leo Schlageter und Herbert Norkus sind Ausnahmen. Erstmalig seit 1939 beschäftigt sich ein Autor mit den Lebens- und Todesumständen von SA- und SS-Männern ebenso wie mit den einundzwanzig Gefallenen der Hitlerjugend bis zum 31. 1. 1933. Chronologisch zählt das reich bebilderte Buch über 220 Namen auf und beschreibt die Zustände am Rande eines Bürgerkrieges. Ferner ermöglicht eine räumliche Zuordnung jedem Leser, auf den ersten Blick nicht nur die Schwerpunkte der Auseinandersetzung zu erkennen, sondern auch die regionalen Vorkämpfer der NS-Bewegung ausfindig zu machen. Neben den vorliegenden Veröffentlichungen bis 1945 hat Andree-Klaus Busch Gerichtsakten, Polizei- und Presseberichte ebenso ausgewertet wie Gespräche mit Angehörigen. Das Buch will keine kriminalistisch-wissenschaftliche Aufarbeitung sein oder minuziös juristische Feinheiten beleuchten. Der Autor stellt vielmehr wertfrei die bürgerkriegsähnlichen Zustände zwischen dem Jahr 1923 mit den ersten Toten und den politischen Mordopfern in Berlin und Lübeck in der Nacht der nationalsozialistischen Machtübernahme am 30. Januar 1933 anhand von Einzelschicksalen dar. Die Texte weisen die noch greifbaren biografischen Daten der Blutzeugen aus und rücken die Toten durch zahlreiche seltene und teilweise unveröffentlichte Bilder der "Kampfzeit" aus dem Dunkel des Vergessens. Das Buch "Blutzeugen - Beiträge zur Praxis des politischen Kampfes in der Weimarer Republik" erscheint für den an der jüngeren Zeitgeschichte Interessierten ebenso wertvoll wie für den Regionalhistoriker. Teilweise zeigt der Autor die Tatorte bis hin zu Straße und Hausnummer auf. Ferner ermöglicht er dem Uniformkundler eine Zuordnung zahlreicher Ehrennamen von SA- und SS-Einheiten. 620 S., mit zahlr. s/w-Abb., Fotografien, Presse- und Dokumentenfaksimiles-Druck.

Buch -Hermann muß fallen-

In den Korb

Der brandneue Polit-Thriller

„Hermann muss fallen" von Steve Lizek!

In einem Deutschland der nahen Zukunft ermittelt Wolfgang Staubs, leitender Kriminalbeamter im ostwestfälischen Detmold, gegen den rechten Unternehmer Aegir Strauß. Durch einen Whistleblower erfährt Staubs von den Plänen des linksgrün dominierten Landesverbandes Lippe, das Hermannsdenkmal als Zeichen »deutschen Größenwahns« abzureißen und auf der Grotenburg ein islamisches Zentrum für Toleranz zu errichten. Heimlich wechselt der Polizist die Seiten und entwickelt zusammen mit Aegir Strauß einen verwegenen Plan: das »Freikorps-Kommando Arminius« wird ausgerufen.

Zeitgleich erringt Alex Kurz, der Shootingstar der deutschen Rechten, mit seiner Partei »FreiheitsfrontPlus« bei den Landtagswahlen in Sachsen einen erdrutschartigen Wahlsieg – doch er hat mächtige Gegner, die um jeden Preis eine Beteiligung seiner Partei an der neuen Landesregierung verhindern wollen.

Stück für Stück kristallisiert sich heraus, wie sehr die Geschehnisse in Ostwestfalen und in Sachsen miteinander zusammenhängen. Fällt der Hermann, dann ist ganz Deutschland verloren. Dem Kommando Arminius bleibt nichts anderes übrig, als alles auf eine Karte zu setzen…

Steve Lizek (Jahrgang 1971) entwirft in seinem spannenden Erstlingswerk ein beklemmendes Szenario zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Bürgerkrieg und völkischer Selbstbehauptung.

Steve Lizek – Hermann muss fallen. Ein politischer Zukunftsroman zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Bürgerkrieg und völkischer Selbstbehauptung. Sturmzeichen-Verlag, Dortmund 2020, 404 Seiten, Hardcover

Buch Ian Stuart - Der Rockrebell

In den Korb

Schon lange angekündigt ist sie endlich da, die Biografie des wohl größten Rock Rebellen der nationalen Musikszene. Unvergessen sind seine Hymnen und seine Person, auch 11 Jahre nach seinem tragischen Unfall. Das Buch enthällt 150 Seiten auf der es von Beginn bis zum Ende der Ära Skrewdrivers bzw. Ian Stuarts einiges zu Lesen gibt. Das ursprünglich bei Midgard in Schweden erschienende Buch, wurde von Paul Burnley alias Paul London verfasst und zusammengestellt. Jetzt endlich auch ins Deutsche übersetzt enthüllt es so manche Geschichte um Ian. Gedruckt auf Hochglanz (also kein billiger Schrott!) und tonnenweise unveröffentlichter Fotos machen das Ding zu einem absoluten Muß!

I.S.D.
Ruhe in Frieden!

Buch Ian Stuart Donaldson -Erinnerungen-

In den Korb

Erschienen bei PC Records / Neues Buch aus der Feder von Mark Green. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es um Ian Stuart Donaldson, Frontmann der Band Skrewdriver und europäischer Nationalist aus tiefsten Herzen. Pünktlich zum 14. Todestag ist nun dieses Buch bei uns erschienen. In diesem 210seitigen Buch hat Mark Green sich persönlich auf den Weg gemacht, um alte Weggefährten Ian's zu treffen und zu ihm zu befragen. Rausgekommen ist ein absolutes Glanzstück der Geschichichte dieses Mannes. Es wurden Leute rund um den weißen Globus befragt, u.a. Leute wie seine Ex Verlobte Diane, ein Störkraft Mitglied, Joseph Pearce, Jonesy von English Rose, Stigger, Ken von Brutal Attack, etliche Ex Mitglieder (die zeigen das Skrewdriver eine wahre Multi Kulti Band waren! ;-)) und viele mehr. Die Antworten sind extrem persönlich und man merkt förmlich, welchen Stellenwert Ian und Skrewdriver damals hatten. Dazu kommen unzählige unveröffentlichte und persönliche Fotos der Befragten und so manch interessanter Zeitungsbericht. Ein Meilenstein für eine große Band und eine noch größere Persönlichkeit! Für jeden Skrewdriver Anhänger und Fan ein Pflichtkauf!

----

"Welchen Preis hat Freiheit heutzutage in der Welt?", hinterfragte einst der legendäre "Skrewdriver" Sänger Ian Stuart Donaldson in einem seiner umfangreichen Lieder. Denn er hatte genügend Gründe sich dieser Thematik anzunehmen. Dieses Buch dokumentiert einen leidenschaftlichen Musiker der seine Stimme und Gitarrenschlag gegen die Massen erhob.

"Zumindest meine Selbstachtung habe ich mir erhalten, weil ich nicht etwas vorgebe was ich nicht bin"!" sang er 1985 und auch noch heute lassen sich diese Worte nachvollziehen.

"Ian Stuart Donaldson - Erinnerungen" das Buch - sachlich, authentisch und ohne Polemik.

Mark Green (Juni 2007)

----------

Buch -Ian Stuart Skrewdriver Unsterblich-

In den Korb
Auf unser'n Ian in Walhalla, laßt uns das Glas erheben!“ Druckfrisch auf den Tisch – 25 Jahre nach dem Tod von unserem Ian erscheint nun das Buch: Ian Stuart – die unabhängige Stimme des White Power-Rock 'n' Roll Skrewdriver – unsterblich! Auf 160 Seiten erinnern sich Freunde, Gefährten und Zeitzeugen an den Menschen, Musiker und Nationalisten. Einen Schwerpunkt legt das Buch auf die Auftritte von Ian außerhalb Engellands, besonders seine Konzerte in Deutschland – auch einige bekannte deutsche Rechtsrocker erinnern sich an ihr erstes Skrewdriver-Konzert... Das Buch ist nicht das erste Werk zum Thema, aber sicherlich das schönste und eines der umfangreichsten, komplett in Farbe auf Hochglanzpapier mit vielen Photos, im Festeinband und im Großformat.

Buch Klaus Grotjahn: Von der 8,8 cm-Flak zur SS-Division „Nordland" – Im Endkampf um Berlin

In den Korb

Mediapack mit Buch und zwei CDs

Wie sich doch die Zeiten ändern... – Heute sieht sich das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf-Oberkassel den Ideen der 68er Bewegung verbunden und legt Wert auf die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Als Klaus Grotjahn auf dem Turm eben dieser Schule am Flak-Scheinwerfer Dienst schob, sah die Welt noch anders aus, und die Schüler waren aus anderem Holz geschnitzt.

Grotjahn berichtet in diesem reich bebilderten Buch über seine behütete Kindheit, seine Aktivitäten als Pimpf des Deutschen Jungvolks und über seinen Einsatz beim Luftschutz in seiner Heimatstadt. Schließlich meldet er sich mit 16 Jahren zur Flak-Truppe und kommt nach Pommern in eine 8,8 cm-Großkampfbatterie. Fesselnd erzählt der Autor von seinen blutig-grausamen Erlebnissen, die er als 17-Jähriger zusammen mit Kameraden von der 11. SS-Freiwilligen-Division „Nordland" während des Endkampfes in Berlin hatte. Schließlich fällt er den Sowjets in die Hände.

Bibliographische Daten:

Festeinband, Fadenheftung, mit Hörbuch-CD Laufzeit: 140 Min., 80 S., zahlr. bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus Privatbesitz, gedruckt auf Bilderdruckpapier

Eines der bewegensten Dokumente über den Endkampf um Berlin, das wir je gehört haben! Wer wissen will, was unsere Großelterngeneration wirklich durchgemacht hat, MUSS dieses Hörbuch kennen! Unsere Großeltern waren Helden!

Buch Mark Green -A CASE OF PRIDE-

In den Korb

I'm An-ti-social, An-ti-social, An-ti-Social, I hate the world...

Mit diesem Lied schaffte die Band Skrewdriver sich lautstark Gehör in der Punkmusikwelt anno 1977. Viele Jugendliche und Heranwachsende identifizierten sich mit dieser Textzeile während einer Zeit einer herrschenden Tristesse, die aber auch geprägt war von steigenden gesellschaftlichen sowie politischen Spannungen. Skrewdriver folgten (wie viele andere auch) dem Ruf der aufkommenden britischen Punkbewegung mit der "Do It Yourself"-Philosophie. Sie traten mit den Sex Pistols auf, eröffneten Shows für The Damned, Motörhead, Billy Idols Generation X, Boomtown Rats oder auch für Siouxie & The Banshees und standen kurz vor einer wohl erfolgreichen Musikkarriere, aber Ausschreitungen bei einem wichtigen Konzert in London zerstörten jäh die Träume der ambitionierten Musiker.

Dieses Buch dokumentiert die spannende Reise von Skrewdriver während ihrer Punkphase bis 1979. Archivmaterial mit bis dato unveröffentlichten Bildern, Interviews mit Zeitzeugen und ehemaligen Bandmitgliedern gewähren einen tiefen Einblick in eine Zeit der prägenden, rebellischen Musikkultur.

Hardcover 284 Seiten

Buch Sascha A. Roßmüller Europe contra EU-

In den Korb

„Erkenne Dich selbst" lautet ein vielzitierter Aphorismus am Apollotempel von Delphi. Auf das heutige Abendland angewandt, begegnen wir hier der Aufforderung, den Menschen in seiner Identität zu erkennen, um ein lebensrichtiges Bild von ihm zu erhalten. Gemessen an dem großen Austausch, der heute in Europa vollzogen wird, muss diese zeitlos gültige Maxime geradezu als weitsichtige Mahnung verstanden werden. Jedes europäische Volk brachte seine landestypischen Größen hervor. Ihr Wirken und ihre Werke wurden zu identitätsstiftenden Elementen. Das Empfinden, einem bestimmten Kulturkreis anzugehören und dessen Besonderheit zu fühlen, darf nicht unter der Ignoranz eines nihilistisch-nivellierenden Relativismus verkümmern. Ein regelrechter Kulturkampf tobt heute auf dem europäischen Kontinent, der unsere abendländische Entwicklung zu entwerten und unsere traditionelle Verankerung zu entwurzeln droht. Zivilcourage ist gefragt, nicht nur Wut-, sondern Mutbürger brauchen die Völker und Nationen Europas, um das Abendland vor seinem Untergang zu retten.

Buch Sascha A. Roßmüller -Geopolitische Zeitenwende-

In den Korb

Die Geopolitik bestimmt mit zunehmender Intensität unsere Zukunft. Dabei geht es um die Vorstellungen, wie diese Welt auszusehen hat. Wird diese Frage von den verschiedenen Kulturkreisen und deren politischen Regionalmächten geprägt oder von einer globalen Großmacht dominiert? Seit dem Zusammenbruch des Ostblocks verlief die Entwicklung immer mehr in Richtung einer unipolaren Weltordnung, an deren Spitze sich ungefragt die USA stellten. Allerdings stoßen die transatlantische Einflussnahme und der kapitalistische Expansionsdrang immer mehr auf Widerspruch. Eine geopolitische Multipolarität ist als Grundlage für eine nachhaltige Friedensordnung anzustreben. Dem stehen jedoch geopolitische Strategien entgegen, die das weltpolitische Klima bis zum heutigen Tag vergiften. Das vorliegende Buch behandelt nicht allein die weltpolitisch bedeutsamen Konflikte im Lichte dahinterstehender geopolitischer Konzepte, sondern öffnet darüber hinaus den Blick für andere Weichenstellungen. Der Autor plädiert für eine polyzentrisch-multipolare Weltordnung, in der – insbesondere für Europa – die nationalstaatliche Selbstbestimmung gewahrt bleibt.

Buch Udo Voigt -Einer für Deutschland-

In den Korb

In diesem Buch berichtet Voigt aus erster Hand über seine Erlebnisse auf der europäischen und internationalen Bühne. Er erläutert seine Standpunkte zu wichtigen politischen Fragen wie Meinungsfreiheit und Souveränität, Asyl-Krise und Terrorismus, Lohndumping, Waffenrecht und Medienvielfalt.

Buch -Ultima Thule Vier Jungs erschüttern Schweden-

In den Korb

Das Buch über DIE schwedische Band!

wieder da!

Buch -Zeiten des Wandels / Beiträge zur Reconquista-

In den Korb

„Zeiten des Wandels – Beiträge zur Reconquista" versammelt Aufsätze verschiedener Autoren, die nationale und europäische Alternativen zur Politik der herrschenden Cliquen aufzeigen.

DpCD -Mäxchen Treuherz-

In den Korb
Multimedia-Doppel-CD als Ergänzung zum gleichnamigen Buch.
Gerade in der jetzigen Zeit staatlicherseits geförderter Anti-Rechts-Hysterie soll dieses juristische Hörbuch allen gutmeinenden und gutgläubigen nationalen Aktivisten ein hilfreicher Ratgeber sein, um Konflikten mit der Exekutive und Judikative des freiesten Rechtsstaates, der je auf deutschem Boden existierte, vorzubeugen.
In den Korb

Nach einer ganzen Weile meldet sich das Stolz+Stil Zine nun zurück!
 
In der Edition #29 gibt es auf insgesamt 96 Seiten u.a. folgende Sachen:
 
-jede Menge Interviews mit Bands & Loiten (neu & alt)
-(Erlebnis) Berichte & diverse Bequasselungen querbeet & beat!
-...halt ein übliches SuS Heft, u.a mit:
Dog Company (USA), VJ Zoni, ANTI CLOCKWISE, THE PRIDE,
OTn/o Breed, ein bisschen Ska, Randale Records, NBA, ROIALS,
Frühstückspause im nahen Osten, MARTENS ARMY/GERBENOK...
In den Korb

Am Pranger: 
Andreas Geisel

Leserbriefe

Intern

Titelthema 
»In der Demokratie ist das Volk die Quelle aller staatlichen Gewalt!«
Der Traum vom Reich 
»Das Kaiserreich hat besser funktioniert«
Reichsidee und Großraum

Pro & Contra 
Verfassunggebende Versammlung

DS-Gespräch 
Laura Towler, Patriotic Alternative

Deutschland 
Kurze Wege sind Trumpf!
Stromversorger wollen keinen Wettbewerb
Gesinnungszensur fürs Kinderzimmer
Ein Volk wird entwaffnet
»Corona macht mir keine Angst, aber eure Politik«
»Unwürdige Sprachhygiene«

Ausland 
Erdoğans Kriegszug im Kaukasus
Gegenwind für die »Bolshevist Broadcasting Corporation«
Trump contra Ostküsten- Establishment

Pfeffer & Rosinen 
Kolumne von Konrad Windisch

Opposition 
Horst Mahler: Von Lenin zu Hegel
Die Angst vor Schwarz, Weiß und Rot

Blick nach Links
Rechts Fahnen und links Steine

Einspruch 
Kolumne von Alexander Markovics: Moralische Erpressung rund um Moria 

Panorama 
Zum 110. Todestag von Wilhelm Raabe
(K)ein Platz für Helden
Nachruf auf Peter Dehoust: Der nationale Optimist

Verortung 
Edda Schmidt über den Hörselberg

Echolot 
Danzig: Keine Freiheit für das »Venedig des Nordens« 

Feuilleton 
»Sieg der Natur über menschliche Ambitionen!«
Entlarvte Medienmanipulation 

Leuchtturm 
»Die zweite Welle – das sind wir!« 

Tribüne 
Lustiges und Nachdenkliches
Heilpflanzen: Der Schlehdorn

Sport frei 
Kolumne von Lutz Dessau

Heft -N.S. Heute Nr.23 Herbst 2020-

In den Korb

Das sind die Themen der Herbstausgabe 2020

Wir haben für Euch einen bunten Strauß an Themen, angefangen von der Erhellung der Hintergründe des Sommerskandals „Frauen wandern in Uniform“ in den systemtreuen Medien, mit Erlebnisbericht vom Wandern und einem Interview mit der Leiterin, bis hin zu den weltanschaulichen Artikeln über den heutigen Menschen als Sklaven des Systems und über das schädliche Wirken politischer Opportunisten in radikalen Parteien. Ein weiterer Artikel beschäftigt sich mit dem Seminar der Arbeitsgemeinschaft „Feder & Schwert“ des III. Wegs, und eine Kurzgeschichte im Nachdeutschland beleuchtet satirisch die verlogene Doppelmoral eines regierungstreuen Journalisten.

Der zweite aufgebauschte Skandal des Sommers, von den Medien zur Vorbereitung neuer Verbote inszeniert, die „Reichsfahnen vor dem Reichstag“, wird in einem Erlebnisbericht widerlegt. Abgerundet wird die vorliegende Ausgabe mit einem Interview mit dem Macher des Projekts Artikel5.info, das die Meinungsfreiheit fördern will und sich für unsere politischen Gefangenen einsetzt. Auch die gewohnten Buch- und CD-Besprechungen sowie die Glosse sind wieder mit dabei; die Kolumne „Rechts-Kampf“ beschäftigt sich diesmal mit dem unseligen § 130 des Strafgesetzbuches – das schärfste Mittel des Regimes zur Bekämpfung und Kriminalisierung der volkstreue Opposition.

Mit Beiträgen und Interviews von: Artikel 5.info, Manfred Breidbach, Michael Brück, Frida Dentiak, Einarr Merkelsson, Maik Mosebach, Tim S., Angela Schaller, Andreas Ulrich, Christian Worch und einer Einleitung von Christian Malcoci, dem neuen Schriftleiter der N.S. Heute.

Heft -Specktakuleer Nr.3-

In den Korb

Der dritte Streich... Diesmal pralle 100 Seiten mit Konzert- und Reiseberichten aus Chile, Brasilien, Kolumbien, Estland, Schweden, England, Italien, BRD....
Dazu gesellen sich ausführliche Befragungen mit Dr Olaf Rose (Historiker, NPD) und Johannes Scharf (Nova Europa - der weiße Ethnostaat).
Außerdem: die wilden 90er Teil drei, Tonträgerbesprechungen und eine ausführliche Chronik des NJB eV in Zittau, von 1992 bis heute.

In den Korb
Bereits zum 18. Male erscheint nun unser beliebter Begleiter durch das nationale Jahr. In bewährter Aufmachung werden anlässlich sich rundender Jahrestage bedeutende Ereignisse und Geburts- bzw. Todestage von Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Geschichte chronologisiert und näher erläutert.
Unter dem Motto des letzten
deutschen Kaisers,
Wilhelm II. 
(1859 - 1941)
 
»Noch nie ward Deutschland
überwunden, wenn es einig war!
«
 
vergegenwärtigen wir uns einmal mehr bedeutende geschichtliche Wendepunkte, vor allem aber auch die Wirkung, die herausragende Persönlichkeiten auf den Lauf der Dinge nahmen.
 
 
In einer Zeit, da geschichts- und wahrheitswidrig Reichsflaggen, ja selbst Hoheitssymbole der Weimarer Republik, als »Nazisymbole« verunglimpft werden und das öffentliche Tragen derselben verboten werden soll, legen wir unser Bekenntnis zur gesamten deutschen Geschichte ab.
 
 
Inhalt
 
  • 18. Januar 1871: 150 Jahre Reichsgründung 
  • 15. Januar 1791: Franz Grillparzer, Würdigung zum 230. Geburtstag des Schicksalsdramatikers;
  • 2011: 10 Jahre Arabischer Frühling - Von der »Arabellion« zum islamistischen Winter; 
  • 20. März 1921: Volksabstimmung in Oberschlesien - Die verratene Demokratie; 
  • 26. April 121: Vor 1900 Jahren erblickte der Philosophenkaiser Mark Aurel das Licht der Welt; 
  • 10. Mai 1521: Auf vielen Gebieten zu Hause - vor 500 Jahren starb Sebastian Brant, Verfasser des berühmten Narrenschiffs
  • 21. Mai 1471: Albrecht Dürer - Bilder für die Ewigkeit; 
  • Mai 1971:Der große Traum vom Flugzeug auf Schienen - vor 50 Jahren wurde die erste Magnetschwebebahn der Welt in Bewegung gesetzt; 
  • 6. Juni 1961: Psychologie als Mystik - zum 60. Todestag von Carl Gustav Jung
  • 22. Juni 1941: Kam die Wehrmacht der roten Kriegswalze zuvor? 80 Jahre Russlandfeldzug
  • 26. August 1921: Seelenkenner und Charakterzeichner Altbayerns - vor 100 Jahren verschied Ludwig Thoma
  • 14. September 1321: Gedenken zum 700. Todestag des kaisertreuen, großen Florentiners Dante Alighieri
  • 22. September 1891: Ein Kerl mit Herz und Humor - zum 130. Geburtstag des Volksschauspielers Hans Albers
  • 22. Oktober 1811: 210. Geburtstag des symphonischen Tondichters Franz Liszt
  • 30. Oktober 1821: Aus den Tiefen der russischen Volksseele - zum 200. Geburtstag des Schriftstellers Dostojewskij
  • 4. November 201: Die vertuschten Spuren von Eisenach, Heilbronn und Kassel. Vor zehn Jahren flog das angeblich rechtsterroristische NSU-Trio auf; 
  • 14. November 1831: Georg W. F. Hegel - Philosoph der germanischen Freiheit; 
  • 15. November 1891: Vor 130 Jahren wurde mit Erwin Rommel einer der besten Panzerstrategen des Zweiten Weltkrieges geboren; 
  • 17. November 1796: Eine Reformerin auf dem Zarenthron - vor 225 Jahren starb Katharina II. von Russland;