Lesestoff

Buch -Black Lives Better?-

In den Korb
Kaum eine Frage wird so emotional und unsachlich diskutiert wie die Herkunft der Gattung Mensch und seiner Ausdifferenzierung in verschiedene Populationen, Ethnien, Völker oder Rassen.Vor allem der zuletzt genannte Begriff stellt ein Reizwort dar, bei dessen bloßer Verwendung man sich sofort des Verdachtes unzulässiger Diskriminierung aussetzt. Unser Autor Pandras Aldrik will sich diesem, von den Hütern der politischen Korrektheit ausgesprochenen Sprech-, ja Denkverbot nicht beugen.Er stammt aus einem bildungsbürgerlichen Elternhaus und ist bekennender Humanist. Durch seine Wissbegierde stieß er auf Erkenntnisse, die heutzutage verdrängt werden. Anstatt dem zugleich bigotten wie identitätsfeindlichen Narrativ der zeitgenössischen Leitmedien und politisierten Bildungseinrichtungen zu folgen, brachte ihn seine kompromisslose Treue zur Wahrheit zu einem Humanismus der Vielfalt, der die Unterschiede zwischen verschiedenen Populationen nicht nur duldet, sondern zelebriert.Der junge Wissenschaftler, noch am Anfang seiner Karriere stehend, hat Biologie und mehrere geisteswissenschaftliche Fächer studiert. In diesem populärwissenschaftlichen Werk stellt er unverblümt die Erkenntnisse der heutigen Forschung dar. Um seine Angehörigen und sich selbst möglichst zu schützen, bedient er sich des Pseudonyms.156 Seiten, broschiert
Umfangreiches Quellenverzeichnis und Glossar
Kapitelabbildungen
Softcover mit Klebebindung
Format 215x140mm
ISBN 978-3-935102-52-0
14,80 EUR

Buch -Hermann muß fallen-

In den Korb

Der brandneue Polit-Thriller

„Hermann muss fallen" von Steve Lizek!

In einem Deutschland der nahen Zukunft ermittelt Wolfgang Staubs, leitender Kriminalbeamter im ostwestfälischen Detmold, gegen den rechten Unternehmer Aegir Strauß. Durch einen Whistleblower erfährt Staubs von den Plänen des linksgrün dominierten Landesverbandes Lippe, das Hermannsdenkmal als Zeichen »deutschen Größenwahns« abzureißen und auf der Grotenburg ein islamisches Zentrum für Toleranz zu errichten. Heimlich wechselt der Polizist die Seiten und entwickelt zusammen mit Aegir Strauß einen verwegenen Plan: das »Freikorps-Kommando Arminius« wird ausgerufen.

Zeitgleich erringt Alex Kurz, der Shootingstar der deutschen Rechten, mit seiner Partei »FreiheitsfrontPlus« bei den Landtagswahlen in Sachsen einen erdrutschartigen Wahlsieg – doch er hat mächtige Gegner, die um jeden Preis eine Beteiligung seiner Partei an der neuen Landesregierung verhindern wollen.

Stück für Stück kristallisiert sich heraus, wie sehr die Geschehnisse in Ostwestfalen und in Sachsen miteinander zusammenhängen. Fällt der Hermann, dann ist ganz Deutschland verloren. Dem Kommando Arminius bleibt nichts anderes übrig, als alles auf eine Karte zu setzen…

Steve Lizek (Jahrgang 1971) entwirft in seinem spannenden Erstlingswerk ein beklemmendes Szenario zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Bürgerkrieg und völkischer Selbstbehauptung.

Steve Lizek – Hermann muss fallen. Ein politischer Zukunftsroman zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Bürgerkrieg und völkischer Selbstbehauptung. Sturmzeichen-Verlag, Dortmund 2020, 404 Seiten, Hardcover

Buch Ian Stuart - Der Rockrebell

In den Korb

Schon lange angekündigt ist sie endlich da, die Biografie des wohl größten Rock Rebellen der nationalen Musikszene. Unvergessen sind seine Hymnen und seine Person, auch 11 Jahre nach seinem tragischen Unfall. Das Buch enthällt 150 Seiten auf der es von Beginn bis zum Ende der Ära Skrewdrivers bzw. Ian Stuarts einiges zu Lesen gibt. Das ursprünglich bei Midgard in Schweden erschienende Buch, wurde von Paul Burnley alias Paul London verfasst und zusammengestellt. Jetzt endlich auch ins Deutsche übersetzt enthüllt es so manche Geschichte um Ian. Gedruckt auf Hochglanz (also kein billiger Schrott!) und tonnenweise unveröffentlichter Fotos machen das Ding zu einem absoluten Muß!

I.S.D.
Ruhe in Frieden!

Buch Ian Stuart Donaldson -Erinnerungen-

In den Korb

Erschienen bei PC Records / Neues Buch aus der Feder von Mark Green. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es um Ian Stuart Donaldson, Frontmann der Band Skrewdriver und europäischer Nationalist aus tiefsten Herzen. Pünktlich zum 14. Todestag ist nun dieses Buch bei uns erschienen. In diesem 210seitigen Buch hat Mark Green sich persönlich auf den Weg gemacht, um alte Weggefährten Ian's zu treffen und zu ihm zu befragen. Rausgekommen ist ein absolutes Glanzstück der Geschichichte dieses Mannes. Es wurden Leute rund um den weißen Globus befragt, u.a. Leute wie seine Ex Verlobte Diane, ein Störkraft Mitglied, Joseph Pearce, Jonesy von English Rose, Stigger, Ken von Brutal Attack, etliche Ex Mitglieder (die zeigen das Skrewdriver eine wahre Multi Kulti Band waren! ;-)) und viele mehr. Die Antworten sind extrem persönlich und man merkt förmlich, welchen Stellenwert Ian und Skrewdriver damals hatten. Dazu kommen unzählige unveröffentlichte und persönliche Fotos der Befragten und so manch interessanter Zeitungsbericht. Ein Meilenstein für eine große Band und eine noch größere Persönlichkeit! Für jeden Skrewdriver Anhänger und Fan ein Pflichtkauf!

----

"Welchen Preis hat Freiheit heutzutage in der Welt?", hinterfragte einst der legendäre "Skrewdriver" Sänger Ian Stuart Donaldson in einem seiner umfangreichen Lieder. Denn er hatte genügend Gründe sich dieser Thematik anzunehmen. Dieses Buch dokumentiert einen leidenschaftlichen Musiker der seine Stimme und Gitarrenschlag gegen die Massen erhob.

"Zumindest meine Selbstachtung habe ich mir erhalten, weil ich nicht etwas vorgebe was ich nicht bin"!" sang er 1985 und auch noch heute lassen sich diese Worte nachvollziehen.

"Ian Stuart Donaldson - Erinnerungen" das Buch - sachlich, authentisch und ohne Polemik.

Mark Green (Juni 2007)

----------

Buch -Ian Stuart Skrewdriver Unsterblich-

In den Korb
Auf unser'n Ian in Walhalla, laßt uns das Glas erheben!“ Druckfrisch auf den Tisch – 25 Jahre nach dem Tod von unserem Ian erscheint nun das Buch: Ian Stuart – die unabhängige Stimme des White Power-Rock 'n' Roll Skrewdriver – unsterblich! Auf 160 Seiten erinnern sich Freunde, Gefährten und Zeitzeugen an den Menschen, Musiker und Nationalisten. Einen Schwerpunkt legt das Buch auf die Auftritte von Ian außerhalb Engellands, besonders seine Konzerte in Deutschland – auch einige bekannte deutsche Rechtsrocker erinnern sich an ihr erstes Skrewdriver-Konzert... Das Buch ist nicht das erste Werk zum Thema, aber sicherlich das schönste und eines der umfangreichsten, komplett in Farbe auf Hochglanzpapier mit vielen Photos, im Festeinband und im Großformat.

Buch Klaus Grotjahn: Von der 8,8 cm-Flak zur SS-Division „Nordland" – Im Endkampf um Berlin

In den Korb

Mediapack mit Buch und zwei CDs

Wie sich doch die Zeiten ändern... – Heute sieht sich das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf-Oberkassel den Ideen der 68er Bewegung verbunden und legt Wert auf die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Als Klaus Grotjahn auf dem Turm eben dieser Schule am Flak-Scheinwerfer Dienst schob, sah die Welt noch anders aus, und die Schüler waren aus anderem Holz geschnitzt.

Grotjahn berichtet in diesem reich bebilderten Buch über seine behütete Kindheit, seine Aktivitäten als Pimpf des Deutschen Jungvolks und über seinen Einsatz beim Luftschutz in seiner Heimatstadt. Schließlich meldet er sich mit 16 Jahren zur Flak-Truppe und kommt nach Pommern in eine 8,8 cm-Großkampfbatterie. Fesselnd erzählt der Autor von seinen blutig-grausamen Erlebnissen, die er als 17-Jähriger zusammen mit Kameraden von der 11. SS-Freiwilligen-Division „Nordland" während des Endkampfes in Berlin hatte. Schließlich fällt er den Sowjets in die Hände.

Bibliographische Daten:

Festeinband, Fadenheftung, mit Hörbuch-CD Laufzeit: 140 Min., 80 S., zahlr. bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus Privatbesitz, gedruckt auf Bilderdruckpapier

Eines der bewegensten Dokumente über den Endkampf um Berlin, das wir je gehört haben! Wer wissen will, was unsere Großelterngeneration wirklich durchgemacht hat, MUSS dieses Hörbuch kennen! Unsere Großeltern waren Helden!

Buch Mark Green -A CASE OF PRIDE-

In den Korb

I'm An-ti-social, An-ti-social, An-ti-Social, I hate the world...

Mit diesem Lied schaffte die Band Skrewdriver sich lautstark Gehör in der Punkmusikwelt anno 1977. Viele Jugendliche und Heranwachsende identifizierten sich mit dieser Textzeile während einer Zeit einer herrschenden Tristesse, die aber auch geprägt war von steigenden gesellschaftlichen sowie politischen Spannungen. Skrewdriver folgten (wie viele andere auch) dem Ruf der aufkommenden britischen Punkbewegung mit der "Do It Yourself"-Philosophie. Sie traten mit den Sex Pistols auf, eröffneten Shows für The Damned, Motörhead, Billy Idols Generation X, Boomtown Rats oder auch für Siouxie & The Banshees und standen kurz vor einer wohl erfolgreichen Musikkarriere, aber Ausschreitungen bei einem wichtigen Konzert in London zerstörten jäh die Träume der ambitionierten Musiker.

Dieses Buch dokumentiert die spannende Reise von Skrewdriver während ihrer Punkphase bis 1979. Archivmaterial mit bis dato unveröffentlichten Bildern, Interviews mit Zeitzeugen und ehemaligen Bandmitgliedern gewähren einen tiefen Einblick in eine Zeit der prägenden, rebellischen Musikkultur.

Hardcover 284 Seiten

Buch Sascha A. Roßmüller -Geopolitische Zeitenwende-

In den Korb

Die Geopolitik bestimmt mit zunehmender Intensität unsere Zukunft. Dabei geht es um die Vorstellungen, wie diese Welt auszusehen hat. Wird diese Frage von den verschiedenen Kulturkreisen und deren politischen Regionalmächten geprägt oder von einer globalen Großmacht dominiert? Seit dem Zusammenbruch des Ostblocks verlief die Entwicklung immer mehr in Richtung einer unipolaren Weltordnung, an deren Spitze sich ungefragt die USA stellten. Allerdings stoßen die transatlantische Einflussnahme und der kapitalistische Expansionsdrang immer mehr auf Widerspruch. Eine geopolitische Multipolarität ist als Grundlage für eine nachhaltige Friedensordnung anzustreben. Dem stehen jedoch geopolitische Strategien entgegen, die das weltpolitische Klima bis zum heutigen Tag vergiften. Das vorliegende Buch behandelt nicht allein die weltpolitisch bedeutsamen Konflikte im Lichte dahinterstehender geopolitischer Konzepte, sondern öffnet darüber hinaus den Blick für andere Weichenstellungen. Der Autor plädiert für eine polyzentrisch-multipolare Weltordnung, in der – insbesondere für Europa – die nationalstaatliche Selbstbestimmung gewahrt bleibt.

Buch Udo Voigt -Einer für Deutschland-

In den Korb

In diesem Buch berichtet Voigt aus erster Hand über seine Erlebnisse auf der europäischen und internationalen Bühne. Er erläutert seine Standpunkte zu wichtigen politischen Fragen wie Meinungsfreiheit und Souveränität, Asyl-Krise und Terrorismus, Lohndumping, Waffenrecht und Medienvielfalt.

Buch -Ultima Thule Vier Jungs erschüttern Schweden-

In den Korb

Das Buch über DIE schwedische Band!

wieder da!

Buch -Zeiten des Wandels / Beiträge zur Reconquista-

In den Korb

„Zeiten des Wandels – Beiträge zur Reconquista" versammelt Aufsätze verschiedener Autoren, die nationale und europäische Alternativen zur Politik der herrschenden Cliquen aufzeigen.

DpCD -Mäxchen Treuherz-

In den Korb
Multimedia-Doppel-CD als Ergänzung zum gleichnamigen Buch.
Gerade in der jetzigen Zeit staatlicherseits geförderter Anti-Rechts-Hysterie soll dieses juristische Hörbuch allen gutmeinenden und gutgläubigen nationalen Aktivisten ein hilfreicher Ratgeber sein, um Konflikten mit der Exekutive und Judikative des freiesten Rechtsstaates, der je auf deutschem Boden existierte, vorzubeugen.

Heft Deutsche Stimme -April 2021-

In den Korb
In den Korb

Inhaltsverzeichnis

Am Pranger:
Malcolm Ohanwe

Leserbriefe

Intern

Titelthema
Der grüne Verrat
Die Grünen im »Kampf gegen rechts«
Grün heißt noch lange nicht ökologisch
Schritt für Schritt in eine andere Republik
Die Grünen als neue Kriegspartei
Grüne gegen das Haus Hohenzollern

DS-Gespräch
Marcus Follin: »Nihilismus und Dekadenz verlieren ihren Glanz!«

Deutschland
Parlamentarischer Protest stagniert
Olaf Scholz im Visier
Verzweifelte Jugend
Die Beerdigung des kommunistischen Unrechts

Pfeffer & Rosinen
Kolumne von Konrad Windisch

Österreich
Das Lügenkonstrukt Ibiza-Video

Ausland
Orbáns rechte Bündnissuche
Scheinasylanten als Moria-Brandstifter
Identitätsverbot auch für Franzosen
Harry & Meghan: Die Rassismuskarte

Opposition
Die »Freien Sachsen« greifen an!
Deutsche Todesopfer mahnen

Pro & Contra
Thema: Säxit

Blick nach Links
Sex oder Sozialismus

Einspruch
Kolumne von Alexander Markovics: Myanmar: Das Militär stoppt Soros!

Panorama
Kampf um Oberschlesien
Ungerechte Grundrente

Verortung
Edda Schmidt über das Land der Riesen

Echolot
Zuse: Technische Weltrevolution in Berlin- Kreuzberg

Feuilleton
Kneipp: Wasserdoktor, Wohltäter, Asket
Farce um linke Kampflyrik
Das globale Finanzsystem

Leuchtturm
Prof. Dr. Winfried Stöcker: Allein gegen die Pharmakapitalisten

Tribüne
Lustiges und Nachdenkliches
Heilpflanzen: Der Löwenzahn

Sport frei
Kolumne von Lutz Dessau

Heft -Ein Fähnlein 2/2020-

In den Korb
17. Ausgabe der Zeitschrift für junge und alte FreiwilligeInhalt:
- Grußwort
- Gibt es in Deutschland noch Soldaten?
- Achtung, jetzt kommt ein Karton...
Das heißt Cartoon!
- Veranstaltungrückblick
- „Wir bilden ein britisches Freikorps...“
- „Germany Calling“ - William Joyce
- Museumsempfehlung: Bunker in Königsberg
- Das VNJ - seit fast 60 Jahren aktiv in Flandern
- Wanderung: Auf den Spuren der Stedinger
- Ausflug zu Schauplätzen an der Westfront
- Wanderung der Vögte in Plauen
- Gedenkseiten für „Unsere Toten“
- Eine Zensur findet nicht statt?
48 Seiten, durchgehend farbig, A4-Format

Heft -Specktakuleer Nr.3-

In den Korb

Der dritte Streich... Diesmal pralle 100 Seiten mit Konzert- und Reiseberichten aus Chile, Brasilien, Kolumbien, Estland, Schweden, England, Italien, BRD....
Dazu gesellen sich ausführliche Befragungen mit Dr Olaf Rose (Historiker, NPD) und Johannes Scharf (Nova Europa - der weiße Ethnostaat).
Außerdem: die wilden 90er Teil drei, Tonträgerbesprechungen und eine ausführliche Chronik des NJB eV in Zittau, von 1992 bis heute.

In den Korb
Specktakuleer die vierte - Plandemieausgabe! Ziemlich genau zwei Jahre nach der dritten Ausgabe erblickte nun die Nummer vier das Licht der Welt. Größer ist das Heft geworden. Diesmal wurde im vollfarbigen A4 Format mit "SS Siggi" gesprochen. Dazu gibt es zwei ausführliche Reiseberichte zu Kiew/ Tschernobyl und durch die "ehemaligen Ostgebiete". Auch der subkulturell-orientierte Leser wird mit einem Bericht zur Band Skullhead, den wilden 90ern (diesmal kommt Großklappe Yves zu Wort) und ein paar kleinen Konzertberichten etwas Interessantes finden. Kurzweilige Klolektüre!