Defender / March or Die -Tales from the Streets-

In den Korb
  • Beschreibung
Erschienen bei Oldschool Records / Back with a beer! Hier nun die Split der englischen Band March or Die und den Griechen von Defender. Den Auftakt der 10 Gossen-Knallern wagen die britischen RAC-Profis von March or Die, rund um den charismatischen Schreihals Ross, den vielen vielleicht auch noch als Frontmann der englischen Oi!-Band Scum im Sinn haben. Geboten wird geradliniger RAC mit dicker Oi!-Note und ohne Metal-Einflüsse. Textlich sehr politisch und absolut in Tradition sämtlicher „Rock'n'Roll Resistance-Bands“. Klingt klasse vor allem durch den authentischen Sound. Keine Trigger die dass Schlagzeug überproduzieren und keine modernen Modeling-Amps die, die Aufnahme versauen. Dat ist olle Schule, dat ist geil. Es folgen Defender die zwei Lieder in Englisch und drei auf griechisch nachlegen. Die Hellenen aus der Hauptstadt Athen wissen es zu überzeugen. Absolut gut produziert und auf den Punkt gespielt. Schnörkelloser Skinhead Rock'n'Roll wird geboten mit dicker britischer Note. Defender sind da schon eine klasse für sich wenn man sich an Bands wie Defamation zurück erinnert. Mit dieser Band hat Hellas endlich mal wieder eine RAC-Band erster Kajüte zu bieten. Zu der Split bieten wir wie immer ein gut aufgemachtes Booklet mit allen Zip und Zap. Fans britischer Oi!/RAC Musik dürfen, sollen, müssen zuschlagen. Fans des Griechischen RAC auch. Alle anderen knallen sich die Hörprobe um die Ohren und alle anderen die Flosse vor die Stirn. Eintüten und auf den Weihnachtsmann warten. Over and out! >>> Zitat Label!